> Zurück

Tolles Fairplay in Zuchwil beim Match RAILERS SBB - HC Jeuss-Salvenach (6:7 n.P.)

Bärtschi Kerstin 22.01.2018

Da der Goalie der RAILERS SBB krank war und der zweite in den Skiferien weilte, sah es lange danach aus, diesen Match abzusagen. Was nun? Guter Rat war teuer. Feldspieler hatten sich auch nur 8 angemeldet und von denen noch einen als Goalie einzusetzen schien nicht sinnvoll. Schlussendlich war es Ergänzungsspieler Damian Meister der einen Goalie mit Ausrüstung auftreiben konnte. Fabio Gualtieri stand zum Schluss zwar nicht im Tor, sondern der leicht verschnupfte Janosch Mazzolini. Soviel vorne weg: Beide trugen mit ihrer tollen Leistung zu einem ausgeglichen Spiel bei, Fabio mit zwei Toren und Janosch mit vielen gelungenen Paraden! Da beide Mannschaften ein faires Match wollten lieh der HC Jeuss Salvenach zwei seiner Spieler an die RAILERS SBB aus. So stand einer spannenden Partie nichts mehr im Weges. Die Railers starteten gut ins Spiel und führten nach den ersten 30 Minuten mit 2:0, doch noch vor der Eisreinigung gaben wir den Vorsprung wieder aus der Hand, mehr noch – zur Halbzeit lagen wir 2:3 hinten. Nach der Pause erhöhte der HC Jeuss Salvenach gar auf 2:4, obwohl die Spielanteile und Chancen weiterhin ausgeglichen waren. Die Bemühungen der Railers wurden jedoch mit 2 Toren belohnt – alles wieder ausgeglichen 4:4. Der HC Jeuss Salvenach stellte jedoch in den nächsten Minuten den zwei Torevorsprung wieder her - bis wenige Minuten vor Schluss stand es 4:6. Da bewiesen die Railers Moral: mit zwei schnellen Toren, das zweite wirklich in letzter Sekunde durch Fabio, sicherte den Railers einen Teilerfolg in diesem spannenden Spiel. Da die Eismaschine bereits zur Reinigung bereit stand, musste je ein Penalty pro Team das Spiel entscheiden. Hier hatte der HC Jeuss Salvenach die Nase vorn – 6:7 n.P.   Die RAILERS SBB freuen sich schon auf das Rückspiel am 10.02.2018 von 14.30 bis 16.30Uhr in Düdingen.